Süßkartoffel-Brownies

Vielleicht fragst du dich: Was Süßkartoffel und Brownie? Klingt nach einer schrägen Kombi? Klingt vielleicht so, aber schmeckt alles andere als schräg 🙂 Die Süßkartoffel schmeckst du am Ende nämlich überhaupt nicht raus! Stattdessen schmeckt dieser Brownie einfach nur mega schokoladig und hat eine super saftige Konsistenz – durch die Süßkartoffel!

Übrigens, wenn du denkst, das ist ne Sünde wert: keine Angst, dieser Brownie ist definitiv keine Sünde: kein Zucker, kein Gluten, keine Laktose, sondern vegan und zuckerfrei. Ein absolut tolles Rezept und ideal für ein Mitbringsel geeignet.

Falls man es schafft und sie nicht alle direkt verputzt, halten sie aufgrund der Saftigkeit einige Tage in einer Dose verschlossen sehr frisch. Vielleicht also der nächste Hingucker auf deinem Kuchenteller 🙂

Zum Rezept

Zutaten für 16 kleine Stücke

Ich verwende dazu eine quadratische Springform mit den Maßen 24x24cm. Hast du keine quadratische Form zu Hand, kannst du auch eine andere Kuchenform oder auch eine Auflaufform verwenden, allerdings weicht die Garzeit dann ggfs. etwas ab und du solltest diese anpassen.

  • 1 Süßkartoffel (etwa 400g)
  • 100g Datteln (das sind ca. 15 Stück)
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 3 El Kakao (das entspricht etwa 35g)
  • 1 Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Tl Zimt
  • 2 El Ahornsirup (alternativ kannst du auch Honig oder Agavensirup verwenden)
  • etwas Margarine, Rapsöl oder Butter, um die Form einzufetten

Für die Glasur:

  • 30g Kokosöl
  • 1 El Kakao (etwa 12g)
  • 1 El Ahornsirup
  • wer mag: Nüsse zum dekorieren (ich verwende Pecan- und Paranüsse)

Anleitung

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zuerst die Datteln in Wasser einweichen. Dadurch werden sie schön weich und lassen sich später besser pürieren

Süßkartoffel schälen, klein schnippeln und in Wasser ca. 10 Minuten köcheln bis sie weich ist. Dann Datteln sowie Süßkartoffel abgießen und alles zusammen pürieren.

Während die Süßkartoffel köchelt, kannst du den Rest vorbereiten. Gemahlene Mandeln, Kakao, Backpulver, Salz, Zimt in eine Schüssel geben und verrühren. Pürierter Süßkartoffel-Dattelbrei sowie 2 El Ahornsirup hinzufügen und alles vermengen. Am besten klappt das mit einem Teigschaber oder einem Schneebesen.

Teigmasse in die Backform füllen und glatt streichen. Ich habe ein Backpapier in die Springform eingeklemmt und den Rand gefettet.

Dann kommt der Riesen-Brownie für insgesamt ca. 30-35 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze in den Backofen. Am Schluss am besten die Stäbchen-Probe machen. Während der Teig bäckt, kann die Glasur vorbereitet werden. Dafür Kokosöl, Kakao und 1 El Ahornsirup in eine Schüssel geben. Diese für etwa 2-3 Minuten in den noch aufgeheizten Backofen stellen, sobald der Brownie draußen ist.

Den fertigen Brownie auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und aus der Form nehmen. Die Glasur darüber gießen und mit dem Löffel gleichmäßig verstreichen. Dann kann dekoriert werden. Ich verwende gerne Nüsse. Einen Teil hacke ich klein – den anderen lasse ich ganz. Bei mir wird der Kuchen hinterher in 16 Stücke geteilt, sodass ich es ganz nett finde, jedes Stück anders zu dekorieren. Das liegt aber bei dir und du kannst die Brownie-Stückchen gestalten, wie es dir gefällt 🙂

Viel Spaß beim Auffuttern und lass es dir schmecken 🙂

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: