Anni’s Pad Thai

Mittlerweile sind es bereits fast 5 Jahre seit das Studium beendet ist und mein Mann und ich durch Südostasien reisten. In Bangkok angekommen, machten wir direkt in den ersten Tagen einen Kochkurs mit, um einen Einstieg in die thailändische Küche zu bekommen. Ein absoluter Klassiker, der auf keiner Speisekarte eines thailändischen Restaurants fehlen darf und den wir natürlich auch im Kurs lernten zu kochen: das Pad Thai. Ein thailändisches Nudelgericht, das im Wok oder in der Pfanne gebraten wird.

Das Pad Thai gibt’s in der Regel klassisch mit Hühnchen, fischig mit Garnelen oder Veggie mit Tofu. Heute zeige ich dir meine Garnelen-Variante. Du Kannst statt Garnelen verwenden was du möchtest – die Zubereitungsart bleibt die gleiche 🙂

Zum Rezept

Zutaten für 2 Personen

  • 175g Reisnudeln 3mm breit (gibt’s im Asia-Shop oder im Supermarkt im Asia-Regal)
  • 10 Garnelen
  • 2 Eier
  • 1 Karotte
  • 100g Sprossen
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Tl Fischsoße – alternativ: Sojasoße
  • 1 Tl Tamarindenpaste – alternativ: weißer Essig
  • 2 Tl Palmzucker (gibt’s im Asiashop) – alternativ: brauner Zucker
  • 2 El Erdnüsse
  • 1 Limette
  • Wer mag: Chiliflocken
  • 1 El Pflanzenöl zum Anbraten, z. B. Raps- oder Sonnenblumenöl

Anleitung

Bevor es mit der Schnippelarbeit losgeht, werden die Reisnudeln nach Packungsanweisung in Wasser mit einem Schuss Essig gekocht. Das kannst du entweder in einem Topf oder direkt im Wok machen. Beim Abgießen eine Tasse Nudelwasser auffangen und die Nudeln in einem Sieb abtropfen lassen.

Während die Nudeln kochen, werden die Schnippelvorbereitungen getroffen: Sojasprossen waschen, Frühlingszwiebel putzen und in schräge breite Streifen schneiden, Karotte schälen und in dünne Stifte schneiden, Knoblauchzehe schälen und klein würfeln.

Garnelen abwaschen und trocken tupfen, Eier in eine Tasse aufschlagen, Erdnüsse klein hacken.

Sobald die Nudeln gar sind und das Gemüse geschnippelt 1 El Öl in den Wok (oder großen Topf) geben. Knoblauch ins Fett geben, dann Garnelen, Karotte, Frühlingszwiebel und Sprossen hinzufügen. Alles miteinander vermengen und ein paar Minuten anbraten, bis die Garnelen gar und die Karotten etwas weicher sind.

Hinweis: Die Garnelen sind gar, sobald sie von beiden Seiten eine orangene Farbe haben und nicht mehr grau sind.

Dann alles etwas auf die Seite schieben und die Eier verquirlt in den Wok gießen. Die Eier anbraten und wie beim Rührei hin und her schieben.

Sobald das Ei gebraten ist, dieses mit dem Rest vermengen und die Nudeln dazugeben. Alles miteinander vermischen. Dann die Fischsoße, Tamarindenpaste, Palmzucker und den Saft einer halben Limette darüber geben. Etwas vom Nudelwasser (etwa 1/2 Tasse) dazu geben und alles zusammen anbraten.

Abschmecken und gegebenenfalls mehr vom Nudelwasser hinzufügen.

Direkt servieren: dazu die gehackten Erdnüsse darüber streuen und die andere Hälfte der Limette reichen.

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: