Asiatisches Wok-Gemüse

Eine schnelle Gemüsepfanne ist für mich ein tolles Abendessen oder eben auch mal ein leichtes Mittagessen. Ich persönlich esse weder Reis, Nudeln noch sonst etwas dazu, da mir das Gemüse alleine reicht. Du kannst das aber natürlich machen, wie du möchtest – allerdings solltest du dann die Mengen etwas anpassen 🙂 Ganz klassisch passt natürlich Reis super gut dazu, aber man sollte natürlich dazu essen, was man gerne isst!

Zum Rezept

Zutaten für 2 als Hauptgang oder 4 als Beilage

  • 700g gemischtes Gemüse, z. B. Paprika, Karotten, Pilze, Zucchini, Frühlingszwiebel
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (etwa 1cm)
  • 1 Tl rote Curry-Paste
  • 1/2 Zitrone
  • 2El Sojasoße
  • 1-2Tl Fischsoße
  • 1 Tl Raps- Sonnenblumen- oder Kokosöl zum Anbraten

Anleitung

Schnippelarbeit first: Das Gemüse putzen und klein schnippeln. Du kannst das machen wie du magst, aber ich mag am liebsten die Karotten in Stifte, die Paprika in Stücke, die Pilze in Viertel, die Zucchini in Scheiben bzw. halbe Scheiben und die Frühlingszwiebel in breiten Streifen 🙂

Die halbe Zwiebel vierteln und die einzelnen Zwiebellagen auseinander nehmen; Ingwer und Knoblauch klein würfeln.

1 Tl Öl (ich verwende Rapsöl) in einen Wok oder Pfanne geben und erhitzen. Sobald der Wok heiß ist, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und die Currypaste ins Öl geben und scharf anbraten. Die Zwiebel sollte glasig werden und die Currypaste Röstaromen bekommen. Das dauert also etwa 2-3 Minuten.

Dann gibst du nach und nach das Gemüse in den Wok – am besten nach Garstufe. D. h. zuerst die Karotten und Paprika, dann die Zucchini und schließlich die Pilze und Frühlingszwiebeln. Sobald die Karotten und Paprika im Wok sind, dauert es noch etwa 12-15 Minuten. Das Gemüse bei mittlerer Temperatur anbraten und immer wieder gut durchmischen.

Schließlich wird das Gemüse mit 2 El Sojasoße, 1-2 Tl Fischsoße (erstmal einen Tl darüber geben, mischen und probieren) sowie mit dem Saft einer halben Zitrone gewürzt. Alles gut durchmischen, dann mit Sojasoße, Fischsoße und Zitronensaft (und ggfs. Chili?) abschmecken.

Lass es dir schmecken & guten Appetit!

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: