Gemüse-Tajine

Puhhh seit unserem Marokko-Urlaub vor vier Jahren hatte ich tatsächlich keine Tajine mehr. Und da hat mich nun die Lust gepackt 🙂 Die Tajine aus dem Urlaub rausgekramt, abgestaubt und dann hieß es: ran an den Schmortopf. Denn diese Tajine ist leider keine, die man in den Ofen stellen kann, sondern lediglich eine zu Dekozwecken. Dementsprechend musst auch du nicht unbedingt eine Tajine im Schrank stehen haben. Es genügt, wenn du einen Topf besitzt 🙂

Alles wird in einem Topf zubereitet und separat gart der Couscous in einer Schüssel. Zum Servieren kommt dann das Eine auf’s Andere, sodass sich alles schön verbindet. Wirklich ein Genuss, den es nun viel öfters geben wird! Wenn auch du nun Lust auf ein bisschen Marokko hast, probier’s doch auch mal aus 🙂

Zum Rezept

Zutaten für 2 Personen

  • 400g Gemüse, z. B. 2-3 Möhren und 1 Zucchini
  • 2 stückige Tomaten (etwa 250g) – aus der Dose oder frische Tomaten
  • 125g Kichererbsen
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1cm Ingwer
  • 50g Trockenfrüchte, z. B. Aprikosen, Feigen, Datteln
  • 1/2 Zitrone
  • 2-3 Tl Ras el Hanout (Gewürzmischung erhältlich im Supermarkt) oder: 2 gemahlene Nelken, 1/2 Tl gemahlene Koriandersamen, 1Tl gemahlener Kreuzkümmel, 4 gemahlene Kardamomsamen, 1/4 Tl Paprikapulver edelsüß, 1/4 Tl Zimt, 1/4 Tl Pfeffer
  • Salz
  • 1 El Olivenöl zum Anbraten
  • ggfs. Petersilie zum Garnieren

Beilage: 100g Couscous

Anleitung

Zuerst die Vorbereitungen: Tomaten kreuzförmig einritzen, für 1 Minute mit kochendem Wasser übergießen, schälen und in kleinen Stücke schneiden. Alternativ kannst du bereits stückige Tomaten aus der Dose verwenden.

Im nächsten Schritt Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen. Knoblauch und Ingwer in kleine Würfel schneiden; Zwiebel vierteln und die einzelnen Schichten lösen.

Dann ist das Gemüse an der Reihe: Möhren schälen, längs vierteln und in Stücke schneiden. Zucchini entweder in dicke Scheiben schneiden oder ebenfalls längs vierteln/sechsteln (ich schneide das Gemüse auch ganz gerne unterschiedlich). Die Trockenfrüchte halbieren und in dünne Streifen schneiden.

1 El Olivenöl im Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer sowie die Gewürzmischung für 2-3 Minuten bei mittlerer Temperatur anbraten. Dann mit den stückigen Tomaten und der Gemüsebrühe ablöschen und das Ganze 5 Minuten köcheln lassen.

Nach 5 Minuten die Möhren hinzufügen, umrühren und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Dann Zucchini, Kichererbsen, Trockenfrüchte und 1/4 Tl Salz dazugeben, umrühren und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Dann das Gemüse mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Währenddessen das Gemüse köchelt, kannst du bereits den Couscous aufstellen. Dazu Couscous zusammen mit der doppelten Menge kochenden Wasser und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben und abgedeckt quellen lassen. Wenn der Couscous fertig gequollen und das Wasser komplett aufgesogen ist (das dauert nur wenige Minuten), den Couscous mit einer Gabel auflockern und auf den Boden einer Tajine oder Platte geben. Das Gemüse darauf verteilen. Den Saft einer halben Zitrone darüber träufeln und ggfs. mit Petersilienblätter garnieren. Dann ist die Gemüse-Tajine servierbereit 🙂

Lass es dir schmecken & Bssaha !

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: