Tomaten-Curry

Ein Curry muss nicht immer aus Fleisch, Fisch oder einer Gemüsevielfalt bestehen. Es kann auch einfach mal sehr schlicht gehalten werden. Dadurch ist es noch einfacher gemacht, aber nicht weniger lecker 🙂

Dieses hier besteht aus reifen Tomaten und tollen Gewürzen. So lecker, dass dir garantiert nichts fehlt! Im Gegenteil: die Soße wird so lecker, dass man sie am liebsten austrinken möchte. Ich esse ganz gerne Reis dazu, aber auch Brot oder was dir sonst gefällt passen super gut dazu.

Zum Rezept

Zutaten für 2 Personen

  • 600g reife Tomaten
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (etwa 2cm)
  • 10 Curryblätter
  • 1/2 Tl Senfsamen
  • 1/2 Tl Bockshornkleesamen
  • 1/2 Tl Kreuzkümmelsamen
  • 200ml Kokosmilch
  • 1 Tl Mangochutney
  • 20g Mandelblättchen
  • 1 El Raps- oder Sonnenblumenöl zum Braten
  • Salz, Pfeffer
  • Wer’s scharf mag: Chili

Anleitung

Zunächst die Tomaten kreuzförmig einritzen (links), in eine Schüssel geben (Mitte) und für 1-2 Minuten mit kochendem Wasser übergießen (rechts).

Durch das kochende Wasser löst sich die Haut der Tomate und du kannst sie ganz easy einfach mit den Fingern abziehen. Außerdem den Strunk mit einem Messer entfernen.

Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett rösten bis sie goldbraun sind. Die Mandeln dann herausnehmen und in eine kleine Schale für später geben.

Währenddessen Knoblauch und Inger schälen und klein hacken (links). Zwiebel schälen, achteln und die einzelnen Schichten auseinanderziehen (rechts).

1 El Öl in einer Pfanne auf mittlere Hitze erhitzen. Curryblätter, 1/2 Tl Senfsamen, 1/2 Tl Bockshornkleesamen, 1/2 Tl Kreuzkümmel hinzufügen und kurz anbraten. Sobald die Gewürze heiß sind, Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln hinzufügen und 1 Minuten anbraten.

Tomaten und Kokosmilch hinzufügen. Wenn die Tomaten etwas größer sind (so wie meine) diese mit dem Pfannenwender in der Pfanne halbieren oder vierteln. Deckel drauf und das Ganze 5 Minuten köcheln lassen. Nach 5 Minuten den Deckel abnehmen, 1 Tl Mango-Chutney hinzufügen und das Ganze weitere 10-15 Minuten köcheln lassen.

Das Curry schließlich mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann kann serviert werden. Dazu die gerösteten Mandelblättchen über das Curry streuen. Lass es dir schmecken 🙂

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: