Kanelbullar – Zimtschnecken

Die Schweden und ihre Kanelbullar. Wer schon mal in Schweden war, ist sicher schon einmal in den Genuss gekommen 🙂 Kanel bedeutet Zimt und Bullar ist die (Hefeteig-)Schnecke, sodass Kanelbullar unseren Zimtschnecken entspricht. Also, wie der Schwede sagen würde: En till Kanelbuller, tack! Noch eine Zimtschnecke, bitte! Ein wichtiger Satz, den man sich unbedingt merken sollte 🙂

Ich mag die Zimtschnecken ganz gerne etwas kleiner, sodass man mehr davon essen kann 🙂 Du kannst sie aber so groß formen, wie du es magst. So oder so machen sie auf jeder Frühstücks- und Kaffeetafel ordentlich was her, da sie so hübsch aussehen. Und dann werden sie garantiert von groß und klein vernascht!

Übrigens: Falls man es schafft und nicht alle kleinen Schnecken direkt verputzt, lassen sie sich auch super gut einfrieren und nach Bedarf auftauen, z. B. für ein süßes Frühstück am Wochenende oder wenn überraschend Besuch vor der Tür steht!

Zum Rezept

Zutaten für etwa 40 kleine Schnecken

  • 400g Dinkelmehl Type 630 – alternativ Weizenmehl Type 550
  • 150ml Vollmilch (Teig) + 1 El (zum Bestreichen)
  • 1 Ei (Teig) + 1 Eigelb (zum Bestreichen)
  • 2 Prisen Salz
  • 75g weiche Butter (Teig) + 120g weiche Butter (Füllung)
  • 65g Zucker (Teig) + 90g Zucker (Füllung)
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 2 El Zimt
  • 1 Vanilleschote
  • ca. 15g Hagelzucker

Anleitung

150ml Milch erwärmen (die Milch sollte gut warm, aber nicht heiß sein!) und in ein Gefäß geben. Dazu eignet sich ein Messbecher sehr gut. Die Hefe in die Milch brökeln, 65g Zucker hinzufügen und das ganze mit einer Gabel verrühren, bis die Hefe aufgelöst ist (links).

400g Mehl und 2 Prisen Salz in eine Schüssel geben. Das Salz unterrühren und eine Mulde bilden. Die warme Hefemilch in die Mulde gießen, ein Ei sowie 75g weiche Butter hinzufügen (rechts).

Mit den Knethaken eines Rührgeräts, einer Küchenmaschine oder auch von Hand das Ganze zu einem glatten Teig kneten. Die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und den Teig 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Tipp: Am besten alle Fenster und Türen schließen, da der Hefeteig keinen Zug mag 🙂

Während der Teig geht, kann die Füllung vorbereitet werden. Dazu eine Vanilleschote längs halbieren und das innere Mark herauskratzen. Das klappt gut, indem man mit einem Messer mehrfach darüber streicht (links). Das Vanillemark zusammen mit 120g weicher Butter und 90g Zucker in eine Schale geben (rechts).

2 El Zimt hinzufügen (links) und die einzelnen Bestandteile zu einer homogenen Masse verarbeiten/zerdrücken. Das klappt am einfachsten mit einer Gabel (rechts).

Wenn der Teig fertig gegangen ist, diesen halbieren (links). Jede Hälfte für sich rechteckig auswellen bis der Teig in etwa 35x25cm groß ist – so genau kommt es dabei aber nicht drauf an (Mitte). Die Hälfte der Butter-Zimt-Mischung mit einem Buttermesser gleichmäßig auf dem Teig verteilen (rechts).

Den Teig von der breiteren Seite ausgehend aufrollen.

Hinweis: Wenn du die Schnecken lieber etwas größer machen möchtest, kannst du sie von der kürzeren Seite aus aufrollen.

Wenn der Teig komplett aufgerollt ist, diesen in etwa 1,5-2cm breite Streifen schneiden. Bei mir entstehen so 20 kleine Schnecken.

Die Schnecken auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und das Ganze mit der zweiten Teighälfte wiederholen.

Ein Eigelb und 1 El Milch in eine Tasse geben und verquirlen.

Die Schnecken mit dem Ei bepinseln (links) und mit Hagelzucker bestreuen (rechts).

Dann die Schnecken mit einem Geschirrtuch abdecken und für 20-30 Minuten bei Raumtemperatur liegen lassen. Während dessen den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann die Schnecken für etwa 9-11 Minuten backen. Sobald sie aus dem Ofen kommen, die Schecken auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Und dann mal probieren, wie sie geworden sind 🙂 Lass dir deine Kanelbullar schmecken!

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: