Anni’s Fisch-Curry

Ein Fisch-Curry wie beim Thailänder bekommst du nun im Handumdrehen und super schnell zuhause hin. Ist erstmal alles geschnippelt (was du super vorbereiten kannst) – ist alles in ca. 10-15Minuten gekocht. Daher ist es für mich ein absolut tolles Rezept für einen Montag 🙂

Und dazu ist es farbenfroh und schön anzusehen, sodass auch das Auge mal wieder was zu schauen hat. Für den Crunch sorgen als Topping die gerösteten Cashews – yummy!

Übrigens: im Prinzip reichen Gemüse, Fisch und Soße aus, sodass du nicht zwingend eine Beilage benötigst. Dann ist das Gericht sogar low carb. Geht es dir aber wie mir und du hast gerne noch bisschen was dabei, passt (wie so ziemlich immer bei asiatischen Gerichten) ganz klassisch Reis. Ich verwende gerne Naturreis – den stelle ich direkt auf, sobald ich mit dem Schnippeln anfange. Alternativ passen natürlich auch Nudeln, Kartoffeln, Brot oder auch jedes andere Getreide, wie z. B. Quinoa oder Couscous.

Für dieses Curry-Gericht verwende ich eine rote Curry-Paste. Diese kannst du entweder selbst herstellen oder bereits fertig im Supermarkt (Asia-Regal) oder im Asia-Shop kaufen. Wichtig ist, dass du darauf achtest, dass sie keine Geschmacksverstärker, Zucker oder ähnliches enthält. Dazu lohnt sich ein Blick auf die Zutatenliste 🙂 Meine Paste stammt aus einem Asia-Shop und enthält getrocknete rote Chilis, Zitronengras, Knoblauch, Schalotten, Salz, Kaffernlimettenschale (Schale von der thailändischen Limette), Galgant (das ist der thailändische Ingwer), Koriandersamen und Kreuzkümmel.

Zum Rezept

Zutaten für 2 Personen

  • 250g weißes Fischfilet, z. B. Kabeljau
  • 1 dünne Scheibe Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500g gemischtes Gemüse, z. B. 2 Frühlingszwiebeln, 2 Karotten, 5 Pilze, 1 Zucchini, 1 Paprika
  • 1 El Cashewkerne
  • 1/2 Limette
  • 1 Tl Rote Curry-Paste
  • 25ml Gemüsebrühe
  • 80ml Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Tl Kokosfett zum Anbraten

Dazu passt gut

  • 100g Reis; oder auch Brot, Kartoffeln etc.

Anleitung

Zuerst wird geschnippelt: Pilze vierteln, Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden, Paprika in Stücke schneiden, Zucchini in etwas breite und Frühlingszwiebel in schmale Streifen schneiden, Knoblauch und Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden/hacken (links). Das Fischfilet unter kaltem fließendem Wasser abspülen, mit einem Küchenpapier trocken tupfen und den Fisch in breite Streifen schneiden (rechts).

Dann holst du eine große Pfanne oder einen Wok raus und röstest die Cashewkerne ohne Fett bis sie schön braun sind. Dann nimmst du die Cashews aus dem Wok raus und hackst sie klein.

1 Tl Kokosfett zusammen mit Ingwer und Knoblauch in den Wok geben (links). Den Herd auf mittlere Hitze stellen! Kurz anbraten, dann kommen die Gemüsesorten, die etwas länger brauchen zuerst in den Wok. In diesem Fall: Karotte und Paprika (rechts).

Nach etwa 2-3 Minuten kann dann das weichere Gemüse dazu. Alles gut vermengen und 2-3 Minuten anbraten.

Wenn alles ringsrum etwas angebraten ist, kannst du Kokosmilch, Gemüsebrühe und 1 Tl rote Curry-Paste hinzufügen. Gut verrühren, sodass sich die Paste in der Kokosmilch auflöst.

Dann die Fischfiletstreifen oben drauf legen. Deckel drauf und das ganze für 4 Minuten bei mittlerer Hitze so stehen lassen (links). Nach 4 Minuten ist das Gericht fertig und kann abgeschmeckt werden. Dazu etwas Limettensaft darüber träufeln und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren die Cashewkerne reichen. Lass es dir schmecken & guten Appetit

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: