Anni’s Bún Chay

Bún Chay ist ein vietnamesisches Gericht, das ich auf unserer Reise durch Vietnam kennenlernte. Dabei handelt es sich um eine Art lauwarmen Salat, der aus Reisnudeln, Salat, Rohkost sowie Kräutern besteht. Getoppt wird der Salat von gebratenem Fleisch oder Tofu und für den Crunch kommen noch ein paar gehackte Erdnüsse drauf. Mega lecker, schön sommerlich und easy gemacht! In meiner Variante, die ich dir heute vorstelle verwende ich Tofu, sodass es sich hierbei um ein Veggie-Gericht handelt. Mit einer kleinen Änderung wird der Salat sogar vegan 🙂

In Vietnam wird das zugehörige Limettendressing separat serviert, sodass man es sich selbst am Tisch darüber geben kann. Und so mache ich das auch. Dann kann sich jeder soviel Dressing über den Salat geben, wie er oder sie mag.

Übrigens ist der Reisnudelsalat auch super als Meal Prep für’s Büro oder ein schnelles Mittagessen im Home Office geeignet!

Zum Rezept

Zutaten für 2 Personen

  • 100g Reisnudeln 3mm breit
  • 200g Tofu
  • 1 große Karotten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 3 Blätter Salat
  • Stück Salatgurke (knappes Viertel)
  • 1/4 Bund Koriander
  • 3/4 El Sesam
  • 1 El geröstete Erdnüsse
  • 1/2 Chili
  • 2 Scheiben Ingwer
  • 1 Limette
  • Sojasoße
  • Fischsoße (veg. Alternative: Sojasoße)
  • Sesamöl geröstet
  • Kokosöl

Anleitung

Im ersten Schritt wird der Tofu mariniert. Dazu den Tofu in Würfel schneiden und zusammen mit 3/4 El Sesam und 3 El Sojasoße in eine Schüssel geben und gut durchmischen.

Dann werden die Reisnudeln in reichlich Wasser gekocht. In das Kochwasser kommt ein bisschen Salz (nicht so viel wie bei den italienischen Pasta) und ein Spritzer Essig (links). Die Nudeln dann so lange kochen wie es auf der Packung steht (etwa 5 Min). Wenn die Nudeln gar sind, diese abgießen und unter fließendem Wasser abspülen. Dadurch wird die Stärke der Nudeln abgewaschen und die Nudeln kleben dann nicht aneinander. Die Nudeln abtropfen lassen (Mitte) und dann in eine Schale geben (rechts).

Während die Nudeln kochen kann das Grünzeug geschnippelt werden: Salat in grobe Streifen schneiden, Gurke und Frühlingszwiebel in schmale Streifen, Karotte in kleine Stifte und Erdnüsse hacken.

Dann wird das Dressing vorbereitet. Dazu zunächst 1/2 Chilischote in dünne Ringe schneiden und den geschälten Ingwer in kleine Würfel schneiden.

Dann Chili und Ingwer in eine kleine Schale geben (links). Den Saft von einer Limette, 4 Tl Sojasoße, 2 Tl Fischsoße und 4 Tl Sesamöl dazu geben (Mitte) und alles gut verrühren (rechts).

Zu guter Letzt wird der Sesam-Tofu in 1 Tl Kokosöl scharf angebraten, damit er warm auf den Salat kommt.

Dann kommt auch schon alles zusammen: Den Salat auf den Reisnudeln verteilen (Mitte), dann den Tofu in die Mitte geben und Erdnüsse sowie Korianderblätter darüber geben.

Das Dressing wird separat dazu serviert! Lass es dir schmecken & Ăn ngon miệng nhé wie der Vietnamese sagt 🙂

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: