Anni’s Hefezopf

Für mich muss es kein Feiertag sein, um so einen leckeren Hefezopf zu verputzen 🙂 Dieser Hefezopf ist für mich ein perfektes Sonntags-Frühstück. Allerdings passt er ebenso gut auf jede Kaffeetafel und ist auch für unterwegs geeignet, da man so ne Scheibe auch immer gut in die Hand nehmen kann 🙂 Mmmmmmh und wie er schon duftet!

Mein Hefezopf ist mit Rosinen gefüllt, die den Zopf noch saftiger machen! Wer nicht auf Rosinen steht, kann diese auch einfach weglassen. Für mich persönlich sind sie allerdings ein absolutes Muss und nicht wegzudenken 🙂 Wenn der frische Hefezopf auf dem Tisch steht, braucht es für mich übrigens nicht viel mehr. Am liebsten esse ich ihn mit Butter bestrichen, aber auch Marmelade und sonstige süße Aufstriche passen wunderbar!

Tipp: wenn man ihn nicht schafft aufzufuttern, dann friert man ihn einfach in einzelnen Portionen ein, sodass man sich noch viel öfters daran erfreuen kann!

Zum Rezept

Zutaten

  • 500g Dinkelmehl Type 630 – alternativ Weizenmehl
  • 20g frische Hefe (das entspricht 1/2 Würfel)
  • 250ml lauwarme Vollmilch
  • 70g Butter
  • 60g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 10g Salz
  • 50g Rosinen

Zum Bestreichen

  • 1 Eigelb
  • 1 El Vollmilch
  • Hagelzucker
  • Mandelblättchen

Anleitung

Zunächst werden die Rosinen in Wasser eingeweicht (Mitte). Alternativ kann man sie auch in Wein oder Rum einweichen. Dazu die Rosinen in eine Tasse geben und so viel Flüssigkeit dazu geben, dass sie gut bedeckt sind. Kurz bevor sie zu einem späteren Zeitpunkt in den Teig geknetet werden, kannst du sie abgießen und mit einem Küchenpapier trocknen (rechts).

Im nächsten Schritt wird ein Vorteig gemacht. Dazu Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde bilden. Dann etwas von der Milch in die Mulde gießen, die Hefe hineinbröckeln und mit einer Gabel die Mischung verrühren, sodass sich die Hefe auflöst. Dann 1Tl Zucker vom restlichen Zucker darüber streuen. Die Schüssel mit einem Küchentuch abgedeckt 15 Minuten gehen lassen.

Während der Vorteig geht, kann die Butter geschmolzen werden.

Die geschmolzene Butter kommt zusammen mit dem restlichen Zucker zur restlichen Milch. Alles gut verrühren, sodass sich der Zucker auflöst.

Wenn die 15 Minuten rum sind, kann die Milch-Butter-Zucker-Mischung zum Teig gegeben werden. Außerdem kommt noch 1 Ei dazu, der Vanillezucker und das Salz. Das Salz sollte an den Rand der Schüssel gegeben werden, damit es nicht direkt mit der Hefe in Verbindung kommt.

Den Teig gut verkneten und dann mit einem Geschirrtuch abgedeckt 1,5 Stunden gehen lassen.

Währenddessen den Backofen auf 160°C Umluft vorheißen. Außerdem kann nun das Ei zum Bestreichen vorbereitet werden. Dazu ein Eigelb zusammen mit 1 El Milch auf einen Teller geben und verquirlen.

Den fertigen Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben, die abgeschütteten und abgetupften Rosinen dazu geben und den Teig durchkneten.

Den Teig in 3 Teile teilen und einen Zopf flechten. Das gelingt am schönsten, wenn man die 3 Stränge nebeneinander legt und in der Mitte beginnt zu flechten. Ist die eine Hälfte geflochten, kann man von der Mitte ausgehend in die andere Richtung flechten.

Den Hefezopf auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben (links). Dann den Zopf mit der Eigelb-Milch-Mischung bestreichen sowie mit Hagelzucker und Mandelblättchen bestreuen (Mitte).

Dann kann der Hefezopf für 40 Minuten bei 160°C Umluft gebacken werden.

Tipp: immer wieder mal nach dem Hefezopf schauen und ihn gegebenenfalls abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. Ich decke meinen nach etwa 30 Minuten ab.

Am besten schmeckt der Hefezopf frisch aus dem Ofen, wenn er noch warm ist 🙂 Lass ihn dir schmecken!

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über Rückmeldung, Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: