Falafel

Eine der bekanntesten Speisen der israelischen Küche sind wohl die leckeren Falafel. Ursprünglich aus der arabischen Küche gibt es sie bei uns oftmals in Dönerbuden zu essen. Dann sind sie zum Beispiel der „Fleischersatz“ im Döner. Falafel werden im Original frittiert, sodass sie außen knusprig und innen weich sind. Da ich keine Fritteuse besitze, werden meine im Backofen gebacken. Sie schmecken dann zwar anders als aus der Fritteuse – sehr lecker sind sie aber allemal 🙂

Als Soße bzw. Dip passt dazu wunderbar Anni’s Dönersoße – mmmmmh 🙂 Und wenn du dir einen kompletten Selfmade-Döner herstellen möchtest, dann probier doch mal mein leckeres Fladenbrot!

Mein vegetarischer Selfmade-Döner

Zum Rezept

Zutaten für 20 Stück

  • 400g gekochte Kichererbsen – alternativ: 200g getrocknete
  • 40g Kichererbsenmehl – alternativ: 40g getrocknete Kichererbsen oder Semmelbrösel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knbolauchzehe
  • 1 Tl Zitronensaft
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 1/2 Tl Kreuzkümmel
  • 1/4 Tl Paprikapulver
  • Cayennepfeffer
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Anleitung

Wenn du die Kichererbsen getrocknet verwendest, dann solltest du diese am Vorabend in Wasser einweichen, sodass sie insgesamt mind. 10-12 Stunden quellen lassen. Am nächsten Morgen gießt du das Wasser ab und füllst den Topf mit frischem Wasser. Dann lässt du die Kichererbsen 1 Stunde auf niedriger Einstellung köcheln. Wenn du bereits gekochte Kichererbsen aus der Dose verwendest, kannst du dir diesen Schritt sparen 🙂

Ähnlich ist es mit dem Kichererbsenmehl. Dieses kannst du bereits fertig kaufen oder auch selbst herstellen. Dazu 40g getrocknete Kichererbsen in der Küchenmaschine fein mahlen.

Zunächst wird der Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt.

Dann kannst du die gekochten Kichererbsen in der Küchenmaschine klein häcksel. Vorsicht: nicht zu Matsch verarbeiten, da es ja kein Hummus sondern Falafel werden sollen 🙂

Dann die Petersilie waschen und ebenfalls in der Küchenmaschine klein hacken. Die gehackte Petersilie dann zu den Kichererbsen geben.

Zwiebeln und Knoblauch schälen, klein würfeln und in 1 Tl Olivenöl zusammen mit 1/2 Tl Kreuzkümmel etwa 3-5 Minuten dünsten, bis die Zwiebeln weich sind.

Im nächsten Schritt wird die Kichererbsenmasse mit 1/2 Tl Salz, 1/4 Tl Paprikapulver, 3 Prisen Cayennepfeffer und Pfeffer gewürzt. Außerdem kannst du nun auch 1/2 Tl Backpulver und 1 Tl Zitronensaft dazu geben (links). Dann fügst du die gebratenen Zwiebeln und Knoblauch hinzu (rechts).

Als letztes kannst du das Kichererbsenmehl und 3 El Olivenöl hinzufügen (links). Alles gut vermischen und ggfs. noch weiteres Olivenöl hinzufügen, wenn die Masse noch nicht feucht genug ist (rechts)

Mit den Händen kleine Bällchen formen und dabei die Masse zusammendrücken. Insgesamt enstehen 20 Bällchen. Diese dann für 25 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze backen.

Guten Appetit & lass sie dir schmecken!

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: