Zucchini-Quiche

Mmmmmmh so eine Quiche könnte ich ja in sämtlichen Varianten wegfuttern. Heute zeige ich dir eine der zahlreichen Veggie-Varianten, nämlich meine Zucchini-Quiche. Die ist richtig schön sommerlich und leicht!

Ein paar Punkte gibt es, die wichtig sind und beachtet werden sollten. Wenn du dich aber daran hältst, gelingt dir die Quiche garantiert! Übrigens: auch als Mitbringsel macht sich so eine Quiche super gut und passt zu vielen Anlässen, wie z. B. beim Frühstück/Brunch, beim Picknick im Garten, auf einer Kaffeetafel für die Anti-Naschkatzen oder auch am Abend zu einem Glas Wein 🙂 Für mich persönlich ist die Zucchini-Quiche ein leckeres Mittag- oder Abendessen und braucht nichts weiter!

Zum Rezept

Zutaten für eine Quiche (Durchmesser 30cm)

Für den Teig

  • 200g Dinkelmehl Type 630 – alternativ: Weizenmehl
  • 100g kalte Butter
  • 75ml Wasser
  • 1 Prise Salz

Für den Belag

  • 600g Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 El Olivenöl
  • 4 Eier
  • 250ml Milch
  • 15g Dinkelmehl Type 630 – alternativ: Weizenmehl
  • 100g geriebener Comté
  • Salz, Pfeffer
  • 2 El Schnittlauch
  • Stück Butter zum Fetten

Anleitung

Mehl, kalte Butter in kleine Stücke geschnitten, Salz und Wasser zu einem glatten Teig verarbeiten. Das geht am leichtesten, indem du Mehl, Salz und Butter mit einem Messer oder einer Teigkarte verarbeitest, dann das Wasser dazu gibst und dann den Teig kurz von Hand knetest.

Dann den Teig in eine Frischhaltefolie einwickeln und zum Ruhen in den Kühlschrank stellen. Der Teig sollte dort mindestens 1 Stunde, besser jedoch 2 Stunden ruhen.

In der Zwischenzeit kann der Rest vorbereitet werden. Den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Quiche-Form mit einem Stückchen Butter fetten.

Die Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden. Außerdem den Käse reiben und den Schnittlauch in dünne Röllchen schneiden.

Dann die Zucchini waschen, abtrocknen und die Enden abschneiden. Die Zucchini dann in dünne Scheiben schneiden.

2 El Olivenöl in eine Pfanne geben und die Knoblauchwürfel kurz darin anbraten. Dann die Zucchinischeiben hinzugeben und alles bei mittlerer Temperatur so lange anbraten, bis die Zucchini weich ist. Zum Schluss die Zucchini mit 1/2 Tl Salz und Pfeffer würzen.

Während die Zucchini brät, kannst du die Eiermasse vorbereiten. Dazu 15g Mehl mit einem Schuss der Milch (etwas von den 250ml) verrühren, bis sich das Mehl komplett aufgelöst hat.

Dann gibst du 4 Eier, den Rest Milch, 1/2 Tl Salz und etwas Pfeffer hinzu und verrührst das gut.

Wenn der Teig fertig geruht hat, kannst du diesen auf einer dünn bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Dann den Teig in die gebutterte Quicheform legen und mit einer Gabel Löcher in den Teig stechen. Die Löcher verhindern, dass der Teig beim Backen Blasen wirft und ist daher super wichtig!

Wenn der Teig steht, kann die Quiche befüllt werden: Zuerst die angebratenen Zucchini, dann der Käse und der Schnittlauch und zum Schluss kann der Eierguss darüber gegossen werden.

Dann kann die Zucchini-Quiche für 25-30 Minuten bei 250°C Ober-/Unterhitze in den Backofen. Je nachdem wie schnell die Quiche dunkel wird, kannst du sie (eventuell bereits nach etwa 10 Minuten) mit einem Backpapier oder Alufolie abdecken, damit sie nicht zu dunkel wird.

Dann ist die Zucchini-Quiche fertig und kann direkt oder auch lauwarm gefuttert werden. Auch am nächsten Tag kalt schmeckt sie super! Lass es dir schmecken 🙂

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: