Spargel-Risotto

Ein weiteres super leckeres Spargel-Rezept ist dieses Spargel-Risotto. Ganz anders als der klassische Spargel, aber nicht weniger lecker 🙂 Der Hauptunterschied zum normalen Risotto liegt darin, dass statt Brühe ein Spargelsud verwendet wird. Also der „Abfall“ vom Spargelkochen. Wenn es bei dir keinen gekochten Spargel gab, kannst du aber alternativ auch Gemüsebrühe verwenden und trotzdem einfach etwas gebratenen Spargel darüber geben. Mit dem Spargelsud schmeckt das Risotto aber durch und durch nach Spargel – einfach lecker!

So lange es also noch frischen Spargel vom Feld gibt, sollte man sich gleich ein paar Stangen besorgen und diesen „eingedeutschten“ italischen Klassiker versuchen. Insgesamt ist es übrigens ein relativ einfaches Gericht, das mit Vorbereitungen nach 30 Minuten auf dem Tisch steht. Bei mir ist es übrigens ein vollständiges Hauptgericht, aber dieses Risotto eignet sich ebenfalls als leckere Beilage zu Fleisch oder Fisch – dann solltest du die Mengen allerdings entsprechend anpassen (60g Reis pro Person als Beilage).

Zum Rezept

Zutaten für 2 Personen

Für das Risotto

  • 220g Risottoreis (Rundkornreis)
  • 1/2 Zwiebel
  • 1l Spargelsud – alternativ: Gemüsebrühe
  • 50ml Weißwein (ich verwende gerne trockenen Riesling)
  • 40g Parmesan + Parmesan zum Servieren
  • Stück Butter
  • 1 Tl Olivenöl
  • Pfeffer

Für den Spargel on top

  • 400g weißer Stangenspargel
  • 1 Tl Butterschmalz
  • 1/4 Tl Salz, Pfeffer

Anleitung

Zum Spargelsud: Wenn du deinen Spargel ganz klassisch gekocht und gefuttert hast, gibst du die beim Schälen entstandenen Spargelschalen in das Wasser, in dem du den Spargel zuvor gekocht hast. Die Schalen können dann etwa 20-30 Minuten köcheln. Danach fischst du die Schale aus dem Wasser und fängst das Wasser, also den Spargelsud auf. Insgesamt sollte es 1 Liter Sud sein.

Zur weiteren Vorbereitung den Parmesan reiben sowie die halbe Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.

Den Spargel kannst du schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Tipp: Wenn du den Spargel schräg schneidest, sieht es hübscher aus 🙂

Dann gibst du 1 Tl Olivenöl in einen Topf und dünstest die Zwiebeln darin an bis sie glasig (nicht braun!) sind. Dann gibst du den Reis dazu und brätst diesen kurz mit an.

Sobald der Reis glasig aussieht löschst du diesen mit dem Weißwein ab, rührst um und sobald der Wein aufgesogen ist gibst du etwas vom Spargelsud dazu. Ab jetzt dauert es noch 20 Minuten in denen du immer wieder etwas vom Spargelsud dazug gibst – und das Rühren nicht vergessen.

Nach 10 Minuten kannst du beginnen, den Spargel anzubraten. Dazu 1 Tl Butterschmal in einer Pfanne erhitzen und den Spargel dazu geben. Den Spargel mit 1/4 Tl Salz und etwas Pfeffer würzen. Dann die Pfanne auf mittlere Temperatur stellen und den Spargel braten bis er gar ist (dabei immer wieder die Pfanne durchschwenken).

Wenn die 20 Minuten rum sind, kannst du den Reis probieren. Dieser sollte cremig weich mit einem zarten Kern in der Mitte sein. Außerdem sollte noch etwas vom Spargelsud vorhanden sein (linkes Bild) – falls nicht, gibst du noch etwas vom Sud dazu. Dann gibst du das Stück Butter und den geriebenen Parmesan dazu. Die Butter und der Parmesan binden die Flüssigkeit, sodass das Risotto dann schön cremig ist.

Mit Salz abschmecken – je nach Parmesan, braucht es auch gar kein Salz. Fertig! Zum Servieren den Spargel über das Risotto geben, ein bisschen frisch gemahlenen Pfeffer und Parmesan darüber – yummy 🙂 Buon appetito!

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über Rückmeldung, Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: