Anni’s Kartoffel-Rösti

Vor einigen Wochen habe ich euch von meinem Trip nach Zürich berichtet und wie wir dort im Zeughauskeller ein mega leckeres Züricher Geschnetzeltes mit einer knusprigen Kartoffel-Rösti verspeist haben. Zu meinem Kalbsgeschnetzelten dazu gab es damals Spätzle. Heute zeige ich euch wie die Alternative, die Rösti gemacht wird!

So eine Rösti passt aber nicht nur wunderbar zu Geschnetzeltem, sondern auch als Beilage zu Vielerlei, z. B. zu Anni’s gebeiztem Lachs oder auch zu einer Pilzrahmpfanne. Um ehrlich zu sein, kann ich so eine Rösti-Pfanne auch als Hauptgang verputzen. Wer mag kann sich dann auch einen easy-peasy Sour Cream Dip oder einen Kräuterquark dazu herstellen 🙂

Für dieses Gericht ist es ideal, wenn Pellkartoffeln vom Vortag verwendet werden (das ist aber kein Muss), sodass du dir bereits mehr Kartoffeln abkochen kannst, wenn du beispielsweise Pellkartoffeln oder auch einen Kartoffelsalat herstellst.

Zum Rezept

Zutaten für 2 Personen als Beilage

  • 600g Kartoffeln
  • 1/2 Zwiebel
  • 3Tl Butterschmalz zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Anleitung

Zuerst werden die Kartoffeln mit Schale gekocht bis sie gar sind. Dann legst du sie auf die Seite, damit sie richtig auskühlen können. Alternativ kannst du sehr gut Kartoffeln vom Vortag benutzen (mit diesen schmeckt es sogar noch ein bisschen besser).

Die Kartoffeln werden geschält und auf einer Reibe gerieben.

Dann die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.

Die Zwiebeln in einer Pfanne mit 1 Tl Butterschmalz dünsten bis sie glasig (nicht braun!) sind. Die fertigen Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und auf die Seite stellen.

Dann stellst du die Pfanne auf mittlere Hitze (dabei bleibt die Einstellung bis die Rösti fertig ist), gibst 1 Tl Butterschmalz in die Pfanne, gibst die Hälfte der geriebenen Kartoffeln dazu, verteilst die Zwiebeln darauf und würzt das Ganze mit 1/4 Tl Salz, Pfeffer und Muskatnuss.

Dann gibst du die andere Hälfte der Kartoffeln dazu und drückst die Kartoffeln ein bisschen fest. Dann kannst du die Pfanne mit den Kartoffeln so wie sie ist 10 Minuten stehen lassen.

Nach 10 Minuten wird die Rösti gewendet. Dazu kannst du einen großen Teller (wenn die Pfanne zu groß ist, kannst du alternativ auch eine Tortenplatte verwenden) auf die Pfanne stülpen und das Ganze umdrehen, sodass die Rösti auf dem Teller liegt. 1 Tl Butterschmalz in die Pfanne geben und die Rösti zurück in die Pfanne gleiten lassen. Wieder mit 1/4 Tl Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und weitere 10 Minuten auf mittlerer Hitze stehen lassen.

Nach 10 Minuten ist die Kartoffel-Rösti fertig und kann verputzt werden 🙂 Guten Appetit!

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: