Grundrezept: Weißer Spargel – ganz klassisch

Die Spargelzeit ist noch nicht vorbei und im Reportoire darf eines ganz sicher nicht fehlen: mein absoluter Lieblings-Klassiker! Weißer Spargel mit Salzkartoffeln, Schinken und Sauce Hollandaise. In dieses Essen könnte ich mich absolut REINLEGEN 🙂 Und so gibt es diesen Klassiker Jahr für Jahr und am liebsten zuhause in den eigenen vier Wänden, weil es dort einfach am besten schmeckt!

Jede Komponente dieses Gerichts für sich ist absolut nicht schwer. Die Herausforderung besteht jedoch eher darin, dass die einzelnen Komponenten in etwa zeitgleich fertig werden, damit sie alle frisch und heiß auf den Tisch kommen. Ich habe über die Jahre meinen zeitlichen Ablauf perfektioniert und stelle ihn dir heute vor! Es sind ein paar wichtige Punkte zu beachten, aber lass dich davon nicht abhalten und versuche es und du wirst sehen, ein klein bisschen Übung macht hier schon den Meister 🙂

Zum Rezept

Zutaten für 2 Personen

  • 1 kg weißer Spargel
  • 1 Tl Salz, 1/2 Tl Zucker, 1 Tl Butter

Zu den Beilagen

  • 500g festkochende Kartoffeln
  • 200g gekochten/rohen Schinken

Für die Sauce Hollandaise

  • 3 Eigelbe
  • 100ml Weißwein
  • 100g Butter
  • 1/2 Tl Salz, 1 Prise Pfeffer, 1 Prise Muskat

Anleitung

Zuerst geht es dem Spargel an den Kragen. Dieser wird geschält. Dazu hältst du den Spargel in der einen Hand und beginnst mit dem Sparschäler kurz unter dem Kopf und schälst ihn immer von oben nach unten. Die unteren 2 mm dann mit einem kleinen Küchenmesser abschneiden und den Spargel unter kaltem fließenden Wasser abspülen.

Tipp: Die Spargelschalen nicht wegwerfen, sondern eine leckere Spargelsuppe daraus herstellen!

Damit es später mit der Sauce Hollandaise etwas entpannter läuft, kannst du jetzt schon die Butter für die Soße in einem kleinen Topf zum Schmelzen bringen.

Achtung: dieser und der nächste Schritt laufen relativ zeitgleich ab. Lies es dir daher die zwei folgenden Punkte erst in Ruhe durch und beginne dann in Ruhe 🙂

Da der Spargel und die Kartoffeln in etwa gleich lange benötigen, um zu garen, werden nun die Kartoffeln ebenfalls vorbereitet. Diese schälen und vierteln (kleinere Kartoffeln kannst du auch halbieren) – hauptsache, die Stücke sind in etwa gleich groß. Dann gibst du die Kartoffeln in einen Topf und füllst den Topf mit Wasser auf, sodass die Kartoffeln komplett bedeckt sind. Die Kartoffeln zum Kochen bringen und wenn es soweit ist, gibst du 1 El Salz dazu und schaltest auf mittlere Stufe. Ab jetzt benötigen die Kartoffeln noch etwa 12 Minuten (je nach Größe der Stücke).

Parallel einen großen Topf mit heißem Wasser aufstellen. der Topf sollte vom Durchmesser so groß sein, dass die Spargel horizontal im Topf liegen können. Wenn das Wasser heiß wird, gibst du 1Tl Salz, 1/2 Tl Zucker und 1 Tl Butter in das Wasser. Den Spargel dazu und dann den Herd auf mittlere Temperatur stellen. Der Spargel braucht ab jetzt noch ca. 12 Minuten. Während dieser Zeit, den Spargel ab und zu mal „durchbewegen“, sodass die oberen nach unten und die unteren Spargel nach oben kommen.

Tipp: Ideal ist es, wenn der Spargel ins Wasser kommt, sobald die Kartoffeln anfangen zu kochen!

Wichtig: der Spargel darf nicht kochen, sondern soll ziehen. Das heißt, das Wasser soll zwar sehr heiß sein, aber nicht sprudeln.

Während Kartoffeln und Spargel garen, kannst du nun entspannt deine Sauce Hollandaise herstellen.

Ist die Zeit rum und bist du mit der Sauce startklar, kann alles gestestet werden: Kartoffeln und Spargel probieren, ob sie gar sind und dann kann auch schon angerichtet werden 🙂 Guten Appetit!

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: