Bacon-Cheeseburger vom Grill

So richtig leckere Burger abseits der beliebten Fastfoodketten habe ich damals auf meiner mehrwöchigen Reise durch die USA kennengelernt. Da probierte ich sämtliche Burger-Varianten: mit Brioche-Brötchen, Gruyere-Käse, Mac&Chesse auf dem Fleisch-Patty und sogar einen „Oktoberfest-Burger“ habe ich probiert: eine Hommage an Deutschland mit einem Burger, wie ihn sich der Amerikaner in Deutschland vorstellt – Bratwurst und Sauerkraut eingebettet in einem Laugenbrötchen.

Zurück in Deutschland kam auch hier bald der Trend von richtig guten Burger-Restaurants auf, wo es hochwertiges Fleisch und selbstgebackene Brötchen gibt. Auch heute sind sie noch sehr beliebt und es gibt sie überall.

Jetzt, nach so vielen Jahren, habe ich mich zum ersten Mal an einen durch und durch selbstgemachten Burger gewagt und es schmeckt einfach zum Reinlegen! Mega lecker! Ein fluffiges Brötchen, saftiges Fleisch, cremiger Käse – einfach sehr sehr lecker. Du kannst deinen Burger natürlich befüllen wie dir die Sinne stehen, aber heute zeige ich dir meine Versions eines Burgers: Der Bacon-Cheeseburger.

Dabei kannst du dich natürlich auch mal an den selbstgemachten Burger buns, also den Brötchen versuchen, allerdings kannst du diese ebenfalls bereits fertig im Supermarkt erhalten, was dir natürlich eine Menge Zeit spart. Mein Burger wird außerdem auf dem Grill gegart, sodass sämtliche Töpfe und Pfannen kalt bleiben 🙂 Ideal für warme Sommertage!

Zum Rezept

Zutaten für 2 Burger (pro Person sollte man mit einem Burger rechnen)

  • 2 Burger buns – fertig gekauft oder selbstgemacht
  • 320g Rinderhackfleisch
  • 2 Scheiben kräftigen Käse, z. B. einen alten Gouda
  • 2 Scheiben Bacon
  • 1 Pilz
  • 1/2 Tomate
  • Zwiebel
  • wer mag: 2 Essiggurken
  • Mayo, Ketchup
  • Salz und Pfeffer

Anleitung

Wenn du deine Burger buns selbst herstellen möchtest, solltest du damit beginnen. Ansonsten kannst du direkt mit den restlichen Vorbereitungen beginnen.

Zum Inhalt des Burgers: Das Hackfleisch mit Salz & Pfeffer würzen, durchmischen und in 2 Stücke teilen. Nicht von den 3 Kugeln im Bild irritieren lassen – du siehst ganz sicher nicht doppelt 🙂

Die Stücke zu Kugeln formen und dann mit dem Handballen flach drücken. Tipp: das Patty (also die „Frikadelle“) sollte im Durchmesser etwas größer als das Brötchen sein, da es sich beim Grillen noch etwas zusammenzieht.

Dann das „Grünzeug“ vorbereiten 🙂 Die Zwiebeln und Tomaten in dünne Scheiben (ich empfehle die Scheiben etwas dünner zu schneiden als ich es gemacht habe), Pilz quer halbieren, Essiggurken in dünne Scheiben schneiden.

Dann kann es mit dem Grillen losgehen! Zuerst kommen Fleisch, Bacon, Zwiebel und Pilze auf den Grill.

Nach ca. 4 Minuten (je nach Dicke des Fleisches und je nachdem, ob du dein Fleisch gerne medium/rosa/durch isst) kann das Fleisch gewendet werden. Sobald das Fleisch gewendet ist, kommt der Käse auf das Fleisch-Patty, damit dieser schön schmelzen kann (mittleres Foto). Wenn der Bacon soweit fertig ist, kannst du ihn ebenfalls auf den Käse legen, damit er nicht verbrennt.

Kurz bevor alles fertig gegrillt ist, kommen die Brötchen mit der Innenseite ebenfalls kurz auf den Grill, um sie zu rösten.

Und dann kann auch schon gestapelt werden 🙂

Zum Beispiel mit Mayo, Essiggurke, dünne Tomatenscheiben (in meiner Version sind sie etwas weggerutscht, daher empfehle ich dir, sie unter das Fleisch zu legen), dann das Fleisch mit Käse und Bacon, Zwiebeln und Pilz, Ketchup und Brötchendeckel.

Zusammendrücken, damit er in den Mund passt und genieeeeßen 🙂

Natürlich möchte ich euch auch dieses Mal meine Urlaubsfotos nicht vorenthalten 🙂 Sie sind schon etwas älter und damit entschuldige ich mich auch direkt für die Qualität der Fotos, die damals nicht die beste war…

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: