Burger Buns

Schon mal Burger Buns, also Burger Brötchen selbstgemacht? – Ich bis vor Kurzem auch nicht. Dabei liebe ich die Burger in den hippen Burger-Restaurants und damit meine ich nicht die, der beliebten Fastfood-Ketten, sondern die richtig guten Burger-Restaurants. Die, bei denen das Brötchen selbst gebacken ist, man die Qualität des Fleisches schmeckt und alles frisch und lecker zubereitet wird. So einen Burger möchte ich mir nun selbst herstellen. Das kann doch nicht so schwer sein! Und nein, das ist es wirklich nicht.

Diese Burger Brötchen sind weich und fluffig, geschmackvoll und einfach lecker. Sie machen jeden Burger zu einem besseren Burger 🙂 Mit was du dein Brötchen befüllst, liegt bei dir: ob mit saftigem Rindfleisch, gegrilltem Fisch oder Veggie z. B. mit gegrilltem Gemüse oder einem Gemüsebratling. Frisches Grünzeug und leckere Soßen dazu – fertig. Dein hippes Burger-Restaurant zuhause!

Tipp: Stelle am besten direkt eine größere Portion her und friere den Rest ein – dann hast du jederzeit leckere selbstgemachte Buns 🙂

Zum Rezept

Zutaten für 12 Burger Buns

  • 650g Dinkelmehl Type 630 – alternativ Weizenmehl
  • 200ml Vollmilch
  • 175ml Wasser
  • 60g Butter
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1/2 Würfel frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 1/2 Tl Salz
  • 2 El Zucker

Für oben drauf:

  • 1 Eigelb
  • 20ml Milch
  • Sesam

Anleitung

Zuerst wird die Butter geschmolzen.

Dann misst du Wasser ab (Bild 1), gibst die Milch dazu (Bild 2), die flüssige Butter (Bild 3) und bröselst die frische Hefe hinein (Bild 4). Verwendest du Trockenhefe, kannst du diese direkt zum Mehl geben. Die Mischung mit einer Gabel gut durchmischen, sodass sich die Hefe auflöst.

Dann gibst du Mehl, Salz und Zucker in eine Schüssel (links), fügst das Ei hinzu (Mitte) und dann auch die Milch-Butter-Mischung.

Alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Achtung: der Teig ist anfangs sehr klebrig, aber durch das Kneten wird er weniger klebrig. Mein Tipp: am Anfang mit den Knethaken eines Rührgeräts kneten. Wenn der Teig nicht mehr klebt, kannst du den Teig länglich rollen und mit der Teigkarte in 12 Stücke teilen.

Dann die Brötchen „wirken“, das heißt immer den äußeren Rand in die Mitte drücken. Dann die Brötchen wenden.

Die Brötchen auf mit Backpapier belegte Backbleche setzen (insgesamt brauchst du zwei Bleche). Mit einem Geschirrtuch abdecken und 40 Minuten gehen lassen.

Dann das Eigelb zum Bestreichen mit Milch vermischen.

Die Brötchen mit der Ei-Milch-Mischung bestreichen und mit Sesam bestreuen. Zum Bestreichen verwendest du am besten einen Pinsel.

Dann die Brötchen für ca. 20 Minuten bei 180°C Umluft backen. Jeder Backofen bäckt ein bisschen anders, sodass du kurz bevor die 20 Minuten rum sind, einen Blick in den Ofen werfen solltest, damit die Brötchen nicht zu dunkel werden.

Jetzt können die Brötchen belegt und verputzt werden – lass es dir schmecken 🙂

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: