Ciabatta

Wie das duftet! Das selbstgebackene Ciabatta schmeckt wie vom Itlaiener 🙂 Easy zu machen, schmeckt es wunderbar zum Grillen, Vesper, Suppe oder Salat. Daneben ist es außerdem die perfekte Grundlage für ein richtig leckeres Bruschetta oder einen italienischen Brotsalat! Sozusagen das italienische Allround-Talent für den Sommer 🙂

Mein Ciabatta ist natur, also ein einfaches pures Brot ohne Schnickschnack. Allerdings kannst du dich auch hier nach deinen Herzenswünschen austoben und das Brot mit getrockneten Tomaten, Oliven, Röstzwiebeln, Nüssen, Kräutern oder auch Käse füllen – deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt 🙂 Da nach meinem Rezept drei kleine Brote entstehen, könntest du jedes für sich auch anders füllen und würzen!

Es lässt sich übrigens auch super einfrieren und nach Bedarf auftauen, sodass du noch viel länger was von deinem Ciabatta hast.

Zum Rezept

Zutaten für 3 kleine Brote

  • 500g Dinkelmehl Type 630 – alternativ: Weizenmehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe – alternativ: 1 Päckchen Trockenhefe
  • 250ml lauwarmes Wasser
  • 0,5 Tl Zucker
  • 1,5 Tl Salz
  • 1,5 El Olivenöl

Anleitung

Zuerst wird ein Vorteig gemacht. Dazu das Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken und das Wasser hinein gießen. Die Hefe hineinbröckeln und mit einer Gabel immer wieder etwas Mehl (nicht das gesamte Mehl) vom Rand hineinziehen und vermischen. Zum Schluss den Zucker darüber streuen.

Mit einem Küchentuch abdecken und 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Wenn die Zeit rum ist, ist die Hefe schon etwas „gegangen“. Dann Salz und Olivenöl an den Rand dazugeben.

Mit den Knethaken eines Rührgeräts oder einer Küchenmaschine zu einem Teig kneten. Diesen dann mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Während der Teig geht, kannst du bereits den Backofen auf 225° Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann kannst du mit Hilfe einer Teigkarte den Teig in drei Teile abtrennen und zu Brotsträngen auf ein Backpapier auslegen. Wenn du dein Brot befüllen willst, kannst du das nun machen, den Teig dann noch einmal durchkneten und weitere 30 Minuten gehen lassen.

Dann wird das Brot für 20 Minuten bei 225°C Ober-/Unterhitze gebacken.

Wenn du das Brot aus dem Ofen holst, kannst du wieder die „Klopfprobe“ machen. Dazu auf die Unterseite des Brotes klopfen – klingt es hohl, ist es gar! Dann kannst du das Brot auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Lass es dir schmecken 🙂

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: