Lieblings-Schoko Cookies

Du bekommst Besuch und willst auf die Schnelle noch etwas zaubern? Du hast einfach Lust auf etwas leckeres, schokoladiges, aber willst einfach nicht mehr los in den nächsten Supermarkt?

Diese Lieblings-Schoko Cookies sind schnell gemacht und es lassen sich alle Zutaten auf Vorrat halten 🙂 Der amerikanische Klassiker ist daher DIE Geheimwaffe! Es gibt ein paar wichtige Punkte, die du unbedingt beachten solltest. Wenn du dich daran hältst, werden sie lecker teigig, schokoladig und einfach nur mega lecker – Achtung: die kleinen Dinger machen süchtig 🙂 Frisch aus dem Ofen und noch warm sind sie zwar am aller leckersten, aber in einer Dose halten sie sich auch einige Tage noch frisch und teigig!

Übrigens: Statt oder zusätzlich zu Schokostückchen kannst du auch jegliche Nüsse (z. B. geröstete Macadamia), getrocknete Cranberries oder auch eine andere Schokoloadensorte (z. B. weiße Schokolade) verwenden.

Zum Rezept

Zutaten für 18 Cookies (2 Backbleche)

  • 140g Dinkelmehl Type 630 – alternativ kannst du Weizenmehl verwenden
  • 125g Butter – Achtung: die Butter muss unbedingt weich sein!
  • 125g Zucker
  • 125g Schoko Tröpfchen und/oder Chocolate Chunks – alternativ auch Nüsse
  • 1 Ei
  • 1/2 Tl Salz
  • 1/2 Tl Natron

Anleitung

Bevor es losgeht, den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Zu Beginn kommen weiche Butter und Zucker in eine Rührschüssel.

Dann wird die Mischung verrührt. Dazu etwa 3 Minuten mit einem Rührgerät rühren. Nach den 3 Minuten das Ei hinzufügen und weitere 3 Minuten rühren.

Links die fertige Butter-Zucker-Ei-Mischung. Dann Mehl, Salz und Natron vermischen (Mitte) und die Schoko Chunks und/oder Tröpfchen abwiegen (rechts).

Nun wird erst die Mehlmischung mit einem Teigschaber oder Esslöffel (Wichtig: nicht mit dem Rührgerät!) untergerührt; sobald kein Mehl mehr zu sehen ist, die Schoko Chunks und Tröpfchen dazu geben und unterheben. Wichtig ist, dass du jetzt nicht länger rührst als nötig, um die Mischung nicht zu „überrühren“.

Dann mit einem Esslöffel kleine Häufchen der Mischung in die Hand nehmen, zu Kugeln formen und auf das Backblech geben. Diese Kugeln sind wichtig, damit sich die Cookies im Backofen gleichmäßig formen. Insgesamt ergeben sich 9 Cookies pro Backblech. Wenn du magst, kannst du natürlich auch größere Cookies herstellen – wichtig ist allerdings, dass sie ähnlich groß sind, da sie sonst unterschiedliche Backzeiten haben. Am besten legst du sie dann möglichst weit auseinander, damit sie nicht miteinander verschmelzen.

Dann werden sie für 7-9 Minuten bei 180°C Umluft gebacken. ACHTUNG: Die Cookies müssen relativ knapp gebacken werden. Sobald du siehst, dass sie ansatzweise braun werden, solltest du sie sofort herausholen und dann noch etwa 3 Minuten auf dem heißen Blech liegen lassen. Dadurch „setzen“ sie sich und du kannst sie dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Nur so werden sie sie lecker teigig wie sie sein sollen 🙂

Auf in den Genuss und lass sie dir schmecken 🙂

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: