Knuspriges Kartoffelbrot

Für mein Leben esse ich gerne Brot. Zum Frühstück mit Butter und Marmelade, zum Abendessen als Vesper, zu Salat oder Suppe, zum Grillen, als Snack mit einem Dip und so weiter. Da ich so ziemlich jeden Tag Brot esse, habe ich einen relativ hohen Verbrauch 🙂 Damit ich weiß, was in meinem Brot so drin steckt, backe ich es tatsächlich seit ein paar Jahren regelmäßig selbst! Eines meiner liebsten Brote ist dabei dieses Kartoffelbrot geworden.

Von außen ist es knusprig und innen teigig. Durch die Kartoffeln im Brot ist es außerdem sehr saftig und hält lange frisch. Wenn es aus dem Ofen kommt, halte ich es kaum aus und schneide mir erst einmal eine Scheibe davon ab, um es noch warm mit Butter bestrichen zu probieren – lecker! Einen Teil friere ich dann ein, sodass ich bereits zum Frühstück immer ein frisches Brot essen kann 🙂

Zum Rezept

Zutaten für ein Kastenbrot (30cm Länge)

  • 450g Dinkelmehl Type 630 (alternativ kannst du auch Weizenmehl verwenden)
  • 200g gekochte Kartoffeln (geschält und abgekühlt)
  • 300g Buttermilch – alternativ: die gleiche Menge Naturjoghurt
  • 1 Päckchen Trockenhefe oder 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 Tl Honig
  • 2 Tl Salz
  • 5g Sesam

Anleitung

Zunächst werden die Kartoffeln geschält, kleingeschnitten und gar gekocht (ohne Salz). Wenn du beispielsweise noch Pellkartoffeln von einem Gericht noch übrig hast, kannst du auch diese verwenden.

Sobald die Kartoffeln gar und abgekühlt sind, kann es weitergehen. Die Kartoffeln werden zusammen mit 150g des Mehls zerkleinert. Wenn du eine Küchenmaschine besitzt, kannst du diese dafür verwenden. Alternativ kannst du die Kartoffeln mit einer Gabel zerdrücken. Die Kartoffeln müssen nicht perfekt glatt wie für Kartoffelpüree werden. Wenn noch Stückchen da sind, schmeckt das toll im Brot.

Dann kann der Rest hinzugegeben werden. Mehl (linkes Foto), Buttermilch (mittleres Foto); Hefe, Salz und Honig (rechtes Foto). Wenn du frische Hefe verwendest, kannst du diese in der Buttermilch auflösen und hinzugeben.

Dann wird geknetet. Entweder von Hand, mit den Knethaken eines Rührgeräts oder mit der Küchenmaschine.

Dann kannst du eine Kastenform (30cm Länge) mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben.

Dann wird der Teig mit Wasser bestrichen und mit Sesam bestreut. Küchentuch darauf und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Während der Teig geht, kann der Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden.

Wenn der Teig fertig gegangen ist, kann das Brot für ca. 45 Min bei 220°C Ober-/Unterhitze gebacken werden.

Nach 40 Minuten sollte mal ein Blick in den Backofen geworfen werden. Wird das Brot zu dunkel, sollte es abgedeckt werden. Wenn die 45 Min rum sind, kann eine Stäbchen-Probe gemacht werden. Dazu einen Holzspieß, Zahnstocher oder auch ein kleines Küchenmesser in das Brot schieben. Hängt noch Teig daran, braucht es noch etwas. Hängt nichts daran, ist es fertig.

Das Brot kann mit dem Papier aus der Form herausholt und auf ein Kuchengitter zum abkühlen gelegt werden. Das Backpapier lässt sich ganz leicht vom Brot lösen.

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: