Frankfurter Grüne Soße

Eine Frankfurter Spezialität, die ich erst hier vor Ort kennenlernte, ist die Frankfurter „Grie Soß“, wie sie der Frankfurter nennt. Die Grüne Soße ist eine kalte Kräuter-Soße, die es in sämtlichen „Äppelwoi“-(also Apfelwein)-Kneipen gibt und zu sehr vielem sehr sehr lecker schmeckt. Ein absoluter Klassiker ist es, sie zu gekochten Eiern und Salz- oder Pellkartoffeln zu essen. Aber auch zum Frankfurter Schnitzel sowie Tafelspitz darf sie nicht fehlen und auch zu Fisch- und Spargelgerichten passt sie einwandfrei :-).

Der Frankfurter und seine Grüne Soße, das ist schon etwas. Nicht umsonst und der Soße zu Ehren findet in Frankfurt jährlich das Grüne Soße-Festival statt und der Legende nach war sie sogar Goethes Leibspeise. Was will man da mehr?!

Ich habe mich als „Reingeschmeckte“ dann irgendwann auch einmal an die Grüne Soße heran gewagt. Dabei habe ich festgestellt: auch meine Soße schmeckt so richtig sommerlich-frisch und einfach super lecker! Auf meiner Experimental-Tour war es gar nicht immer so einfach, da es mehrere Rezepte gibt, teilweise auf Mayonnaise-Basis, teilweise auf Saure Sahne-Basis und das Original herauszufinden ist sehr schwierig. Meine Soße entspricht daher nicht unbedingt dem Original, aber sie schmeckt wirklich tiptop – wenn ich das als Wahlhessin so sagen darf 🙂 Damit du auch etwas von meiner Frankfurter Entdeckung hast, möchte ich dir dieses Rezept gerne vorstellen. Hast du nun auch Lust darauf bekommen?

Zum Rezept

Zutaten für eine große Schüssel (4 Portionen)

  • 1 Pack Grüne Soße Kräuter; ein Pack besteht aus 200g bzw. insgesamt 7 verschiedener Kräuter: Petersilie, Sauerampfer, Schnittlauch, Kerbel, Kresse, Borretsch und Pimpinelle (Wer in einer Region lebt, in der es diese Kräuter-Pakete und auch die einzelnen Kräuter nicht oder nur schwer zu kaufen gibt, kann sie ggfs. auch mit Dill, und anderen Kräutern austauschen)
  • 200g Schmand (24% Fett)
  • 200g Saure Sahne oder auch Sauerrahm (10% Fett)
  • 5El Vollmilch
  • 1/2 Zitrone
  • 1,5 Tl Senf
  • 1/2 Tl Honig
  • 1/4 Tl Salz
  • etwas Pfeffer

Anleitung

Zuerst die Kräuter: vorneweg eine kleine Kräuterkunde 🙂 von links nach rechts:

—-Borretsch – Sauerampfer – Pimpinelle – Kresse – Kerbel – Schnittlauch – Petersilie—-

Die Kräuter werden gewaschen und trocken getupft. Sie sollten auf keinen Fall noch feucht sein, da sie sonst die Soße verwässern. Ist alles sauber und trocken, können alle dicken Stiele abgeschnitten werden.

Wer keine Küchenmaschine besitzt, darf jetzt hacken – aber so richtig! Alles klitzeklein hacken. Im Prinzip mehr als klitzeklein, da die grüne Soße ihre kräftige Farbe durch den austretenden Saft der Kräuter erhält. Für alle, die einen Mixer oder Häcksler besitzen gilt: Kräuter grob hacken.

Alles in den Mixer oder Häcksler geben, 5El Milch dazu und alles kurz und klein häckseln.

Parallel dazu Schmand und Saure Sahne in eine Schüssel geben.

Sobald die Kräuter sehr klein gehackt sind, können diese zusammen mit Schmand und Sauerrahm in eine Schüssel gegeben werden.

Den Saft einer halben Zitrone und 1,5 Tl Senf dazugeben (linkes Foto), dann 1/4 Tl Salz, etwas Pfeffer und 1/2 Tl Honig dazu geben (mittleres Foto) und alles verrühren (rechtes Foto).

Zum Schluss die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig! Lass es dir schmecken und Guude Abbo wie der Frankfurter sagt 🙂

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

3 Kommentare zu „Frankfurter Grüne Soße

  1. Danke für das Rezept der grünen Soße. Da ich Milchprodukte schlecht vertrage, obwohl ich sie liebe, muss ich leider auf vegane Alternativen zugreifen, aber ich werds probieren und berichten. Liebe Grüße die Gärtnerin mit dem gruenen Daumen

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Gärtnerin mit dem grünen Daumen,
      vielen Dank für deine liebe Nachricht! Die Grüne Soße passt ja perfekt zu dir als Gärtnerin 🙂 Vielleicht kannst du in deinem Supermarkt nach laktosefreien Varianten von Schmand und Saure Sahne schauen. Mittlerweile gibt es immer mehr Hersteller (wie z. B. Minus L), die diese Produkte herstellen. Ich drücke dir die Daumen, dass es das in deinem Supermarkt gibt und freue mich schon sehr darauf von dir zu hören, wenn du das Rezept ausprobiert hast!
      Viele liebe Grüße und noch eine schöne Woche,
      Anni

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: