Lieblingsessen: Falsche Cordon Bleu

Falsche Cordon Bleu? – Was das sein soll fragst du dich bestimmt. Naja zumindest kein echtes Cordon Bleu, das aus Kalbschnitzel gefüllt mit Schinken und Käse besteht. Aber eben so ähnlich. Das falsche Cordon Bleu ist unter meinen Geschwistern und mir das absolute Lieblingsessen seit ich denken kann. Und mittlerweile auch eines der Lieblingsessen meines Mannes.

Als Kinder durften wir uns jedes Jahr am Geburtstag ein bestimmtes Mittagessen wünschen. Die Wahl war absolut nicht schwer und so gab es unter Garantie dreimal jährlich (nämlich an jedem unserer Geburtstage) das falsche Cordon Bleu meiner Mama. Und wie das schon duftete! Frisch aus der Pfanne hat es eine knusprige Panade, ein weiches Inneres und zerlaufenen Käse – einfach nur lecker und eben das Lieblingsessen 🙂 Dieses Gericht habe ich noch auf keiner Speisekarte dieser Welt entdeckt, sodass es einfach ein Essen für zuhause ist und bleibt, das man sich in regelmäßigen Abständen eben selbst gönnen muss 🙂 Mittlerweile gibt es schon eine weitere Generation Kinder in meiner Familie und selbst die sind – wie wir damals & heute – heiß auf diese leckeren Röllchen.

Als Beilage gibt es in meiner Familie traditionell einen Badischen Kartoffelsalat. Allerdings passen auch Pommes, Nudelsalat oder auch ein Blattsalat dazu. Übrigens: falls man es schafft, nicht alle direkt zu verputzen, schmecken sie auch wunderbar am nächsten Tag noch kalt 🙂

Zum Rezept

Zutaten für 10 Stück (pro Person sollte man mit 3-4 Röllchen rechnen)

  • 10 Scheiben gekochter Schinken
  • 10 Scheiben Fleischkäse
  • 10 Scheiben Käse (am besten eignet sich Lindenberger, aber alternativ passen auch ganz gut Grünländer oder Bergbauern. Also im Prinzip ein Käse der mild-nussig schmeckt)
  • 2-3 Eier
  • Dinkelmehl Type 630 (alternativ Weizenmehl)
  • Paniermehl
  • 10 Zahnstocher
  • Butterschmalz zum anbraten

Anleitung

Zuerst werden Schinken, Fleischkäse, Käse und Zahnstocher hergerichtet. Vom Schinken sollte der Fett-Rand abgeschnitten werden, falls es einen gibt.

Dann kann gerollt werden! Zuerst eine Scheibe Schinken, darauf kommt eine Scheibe Fleischkäse, dann eine Scheibe Käse. Alles aufrollen und mit einem Zahnstocher feststecken.

Dann sind die Röllchen bereit paniert zu werden. Dafür benötigst du Paniermehl und Mehl jeweils in einem Suppenteller. Außerdem benötigst du verquirlte Eier. Dazu schlägst du dir 2-3 Eier (je nach Größe) in einen Suppenteller und verquirlst sie mit einer Gabel.

Bevor es mit dem Panieren losgeht, machst du am besten das Mise-en-Place, das heißt, du bereitest deinen Arbeitsplatz so vor, dass du alles parat hast, was du benötigst: Paniermehl, Mehl, Eier, die Röllchen und einen leeren Teller, auf den die panierten Röllchen kommen. Zusätzlich am besten noch eine Gabel, die dir beim Panieren hilft.

Dann geht’s los: Zuerst landet das Röllchen im Mehl und wird darin rings herum gewendet. Dann mit einer Gabel leicht abklopfen, sodass überschüssiges Mehl abfällt. Als nächstes kommt das mehlierte Röllchen in die Eier – ringsherum wenden, kurz abtropfen lassen und zu guter Letzt ab ins Paniermehl. Ringsherum wenden und dann auf den separaten Teller legen. So geht es weiter bis alle 10 Röllchen paniert sind.

Wenn alle Röllchen paniert sind, können sie auch schon angebraten werden. Auch hier bereitest du am besten alles wieder vor, bevor du den Herd einschaltest. Am besten nimmst du die größte Pfanne aus deinem Besitz, stellst sie auf den Herd. Ich räume alles, was drum herum liegt auf die Seite, da es spritzen kann. Außerdem decke ich den Platz um die Bratpfanne mit Küchenpapier ab. Dann lege ich mir einen Pfannenwender und eine Gabel zum Wenden der Röllchen parat sowie einen Teller für die fertigen falschen Cordon Bleu. Dann geht es los.

Reichlich Butterschmalz in die Pfanne geben (Butterschmalz ist hitzebeständiger als Butter, aber schmackhafter als Öl) und beim Reinlegen der Röllchen die Zahnstocher herausziehen. Die Röllchen dann rundherum gold-braun anbraten. Sobald sie fertig sind, kannst du sie auf einen Teller oder eine Platte legen.

Am besten schmecken sie frisch aus der Pfanne, sodass du sie direkt verputzen solltest 🙂 Guten Appetit und lass dir mein Lieblingsessen schmecken!

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

2 Kommentare zu „Lieblingsessen: Falsche Cordon Bleu

  1. Von falschen cordon bleu hatte ich ja schon gehört! Nun endlich mit deiner wundervollen Anleitung selbst gemacht! Ein Gedicht, total lecker! Frisch gebraten und auch zu corona Zeiten gut zum picnic mitzunehmen…ein echter Hit!!!

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Hannelore,
      das freut mich ja sehr, dass du die falschen Cordon Bleu ausprobiert hast und noch mehr, dass sie euch so gut geschmeckt haben! Bei diesem Picnic wäre ich gerne dabei gewesen 🙂
      Viele liebe Grüße, Anni

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: