Schinken-Quiche

Diese Quiche-Variante ist meine persönliche Lieblingsquiche. Sie passt morgens, mittags und abends – egal, ob als besonderer Bestandteil eines ausgiebigen Frühstücks bzw. Brunchs, als Mittag- oder Abendessen. Wir essen die Quiche gerne wie heute zusammen mit einem knackigen Salat zum Mittagessen. Übrigens, die Quiche schmeckt sowohl frisch aus dem Ofen, als auch noch am nächsten Tag kalt. Sie schmeckt anders, aber in jedem Fall super lecker! Leider halten die Reste meist nicht so lange, da sie oft klammheimlich verputzt werden, wenn man gerade nicht hinschaut 🙂

Auch bei diesem Gericht lohnt es sich, kreativ zu werden, wenn man mal weniger Lust auf Schinken hat. Auch in der Veggie-Version, mit Fisch oder Speck schmeckt sie sehr gut!

Zum Rezept

Zutaten für eine Quiche (Durchmesser 30cm)

  • 200g Dinkelmehl Type 630 (es klappt aber genauso gut mit Weizenmehl)
  • 100g kalte Butter
  • 75ml Wasser
  • 200g gekochten Schinken
  • 100g Comté
  • 2 Eier
  • 150g Crème fraîche
  • 3El Schnittlauch

Anleitung

Es geht los mit dem Teig: dafür das Mehl in eine Schüssel geben und die kalte Butter in Flöckchen, das Wasser und 1 Prise Salz hinzufügen. Alles mit der Hand schnell zu einem glatten Teig verarbeiten.

Der Teig kommt nun zum Ruhen in den Kühlschrank. Die Butter wird dadurch wieder fest, sodass sich der Teig hinterher gut ausrollen lässt. Der Teig sollte mind. 30 Min, besser noch zwei Stunden ruhen.

Während der Teig ruht, kann der Rest vorbereitet werden. Schinken klein würfeln und den Käse reiben.

Für den Guss die Eier, Crème fraîche und den feingeschnittenen Schnittlauch in eine Schüssel geben. Mit 1/4 Tl Salz und 1 Prise Pfeffer würzen (Achtung: da der Schinken und der Käse bereits sehr würzig sind, braucht es hier nicht mehr Gewürze; bei einer anderen Füllung kann das anders sein). Den Guss mit einem kleinen Schneebesen verrühren.

Sobald der Teig soweit ist kann er ausgerollt werden. Am besten legt man ihn dann nochmal in den Kühlschrank zurück, sodass die Butter fest wird und man den Teig dann einfacher in die Form legen kann.

Dann kann der Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden. Den Teig in eine gefettete Form (30cm Durchmesser) geben und die höheren Ränder abschneiden, sodass der Rand gleichmäßig etwa 1cm hoch ist.

Dann stichst du mit einer Gabel Löcher in den Teigboden. Die Löcher verhindern, dass der Teig beim Backen Blasen wirft.

Anschließend werden die Schinkenwürfel und der Käse gleichmäßig verteilt.

Zum Schluss noch den Guss gleichmäßig verteilen.

Die Quiche ist nun soweit fertig und kann für 20 Minuten bei 250°C Ober-/Unterhitze in den Backofen. In den letzten 5 Minuten sollte man einen Blick auf die Quiche werfen. Wird sie zu dunkel, sollte sie abgedeckt werden.

Lass es dir schmecken & bon appetit!

Tipp: Die Quiche kann sehr gut bereits einen Tag im Voraus vorbereitet werden. Dazu den Teig vorbereiten und in der Form abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Kurz bevor die Quiche am nächsten Tag in den Ofen kommt, einfach Schinken, Käse und den Guss darüber geben.

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: