Annis Shepherd’s Pie

Heute wird es britisch! Meine Version des britischen Klassikers Shepherd’s Pie ist ein richtiges gute-Laune-Essen, das den Tag versüßt. Wenn ich an Shepherd’s Pie denke, fällt mir sofort ein, wie ich als 17-Jährige in den Schulferien einige Wochen in Brighton, England bei einer Gastfamilie verbrachte. Tatsächlich war dieses Gericht eines der wenigen, das meine Gastmutter kochte, was so richtig lecker schmeckte! Probier es aus und lerne die britische Küche kennen 🙂

Meine Version des Shepherd’s Pie unterscheidet sich etwas von dem Original, da ich eine klassische Bolognese-Soße mit Rinderhackfleisch verwende, anstatt Lammfleisch. Im Original wird weniger Gemüse und mehr mit Kräutern gearbeitet. In manchen Rezepten werden Erbsen in die Soße gegeben. Mir persönlich schmeckt meine eigene Version allerdings immernoch am besten 🙂

Zum Rezept

Zutaten für 2 Personen

Für die Bolognese-Soße benötigst du

  • 200g Rinderhackfleisch (es eignet sich genauso gut gemischtes Hackfleisch, bestehend aus Schweine- und Rindfleisch oder auch Lamm-Hackfleisch)
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30ml Wein (vorzugsweise Rotwein)
  • 1/2El Tomatenmark
  • 400ml passierte Tomaten
  • 200ml Fleischbrühe
  • 1Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Cayennepfeffer
  • Majoran

Zusätzlich brauchst du

  • 600g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 1/4 L Milch
  • Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Worcestersauce

Anleitung

Die Soße ist eine klassische Bolognese-Soße.

Während die Soße köchelt, kannst du dich den Kartoffeln widmen. Diese waschen, schälen, in Stücke schneiden und in einem Topf zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, gibst du 1El Salz hinzu. Parallel kann der Backofen auf 225°C Umluft vorgeheizt werden.

Wenn die Kartoffeln gar sind (etwa nach 10-15 Min, je nach Größe der Stücke), werden die Kartoffeln in ein Sieb gegossen. Jetzt werden die Kartoffeln zu einem Püree verarbeitet. Dazu kann man entweder einen Kartoffelpresse (wie ich sie verwende) nehmen oder einen Kartoffelstampfer. Mit der Presse wird das Püree feiner, während es mit dem Stampfer oftmals noch kleine Kartoffelstückchen enthält und eher ein bisschen grober ist. Hast du beides nicht zur Hand, kannst du auch eine Gabel verwenden.

Sind alle Kartoffeln durchgepresst, kann die Milch und ein Stück Butter hinzugefügt werden. Außerdem werden die Kartoffeln nun mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss gewürzt.

Kräftig mit einem Kochlöffer verrühren, die Masse probieren und mit Butter, Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken.

Ist das Püree fertig, gibst ein paar Spritzer Worcestersauce in die Fleischsoße. Dann wird geschichtet: Zuerst kommt die komplette Soße in die Auflaufform.

Als nächstes wir das Kartoffelpüree verteilt. Es macht nichts, wenn es an der Oberfläche nicht perfekt glatt ist. Im Gegenteil: diese Stellen sehen nach dem Backen besonders schön aus!

Zum Schluss noch ein paar Butterflöckchen verteilen. Dann kommt das ganze bei 225° Umluft für 15-20 Minuten in den Backofen. Der Shepherd’s Pie ist fertig, wenn er oben drauf gold-braun gebacken ist.

Guten Appetit & enjoy your meal 🙂 Wer mag kann abschließend noch etwas Parmesan darüber streuen.

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: