Rindfleisch mit Coffee-Rub

Es klingt ungewöhnlich: Rindfleisch mit Kaffeepulver würzen. Aber wenn du es ausprobierst, schmeckt es so lecker würzig, dass du die Pfanne am liebsten ausschlecken möchtest 🙂 Dazu gibt es frisches Gemüse und einen Hauch Limette.

Als meine Schwester aus dem Südafrika-Urlaub zurückkam, brachte sie eine Dose Coffee-Rub-Gewürz mit. Es schmeckte so lecker, dass wir es schon bald aufgebraucht hatten. Aus deutschen Supermärkten kannte ich diese Gewürzmischung gar nicht und so schauten wir auf die Angaben der Gewürzmischung. Da uns die Mengenangaben fehlten, probierten wir uns aus und es entstand eine Mischung, die super lecker schmeckt! Sie beinhaltet zwar einige Komponenten (die sich alle sehr lange halten), aber wenn du etwas nicht griffbereit hast, kannst du es einfach weglassen oder sogar durch etwas anderes ersetzen, was dir einfällt 🙂

Für das Gericht

Zum Rezept

Zutaten für 2 Personen

  • 300g Rindfleisch (am besten ein Stück für Kurzgebratenes; ich verwende ein Stück von der „flachen Nuss“)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1El Olivenöl
  • 1Tl Kaffeepulver (Meins ist etwas gröber gemahlen, da es für die French Press gemahlen wurde. Das funktioniert genauso gut wie das feine Pulver. Wenn du ganze Bohnen hast, kannst du diese mörsern)
  • 1/2Tl Rohrzucker
  • 1/2Tl schwarzer Pfeffer
  • 1/2Tl Kreuzkümmel
  • 1Tl Paprikapulver
  • 1/2Tl Koriandersamen
  • 1 große rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 große Frühlingszwiebel
  • 1 Limette

Anleitung

Je nachdem was du als Beilage zum Fleisch essen möchtest, kannst du nun damit starten oder es alternativ vorbereiten, solange das Fleisch mariniert. Bei mir gibt es als Beilage Backofenkartoffeln provençal, mit denen ich zuerst starte.

Dann wird das Fleisch mariniert. Dazu schneidest du das Fleisch in Streifen und gibst sie in eine Schüssel.

Dann werden die Gewürze gemörsert. Ich verwende dafür einen recht hohen massiven Mörser.

Der Knoblauch wird in feine Würfel geschnitten und mit einem 1/2Tl Salz zu einer Paste verarbeitet. Dazu mit der Breitseite des Messers mehrfach über den Knoblauch streichen.

Dann können die Gewürze, die Knoblauchpaste und das Olivenöl zum Fleisch gegeben werden. Das Fleisch mit einem Löffel gut durchschmischen und beiseite stellen, sodass es marinieren kann.

Solange das Fleisch mariniert, werden Paprika, Zwiebel, Frühlingszwiebel vorbereitet. Dazu das Gemüse putzen und in grobe Stücke schneiden.

Im nächsten Schritt wird zuerst das Gemüse in ein wenig Olivenöl in einer Grillpfanne gebraten.

Das Gemüse mit Salz, Pfeffer und etwas Limettensaft würzen. Sobald das Gemüse etwas angebraten ist, kann es auf die Seite geschoben werden und das Fleisch wird hinzugegeben. Da sich in der Marinade bereits Olivenöl befindet, braucht es hier kein zusätzliches Fett.

Sobald sich das Fleisch vom Pfannenboden löst, kann es gewendet werden. Noch kurz von der anderen Seite anbraten (ca. 1-2 Minuten) und dann kann es mit dem Gemüse vermischt werden.

Das Rindfleisch mit Coffee-Rub ist nun fertig und kann serviert werden. Wer mag kann noch etwas Limttensaft darüber geben.

Dazu passen gut Kartoffeln, wie z. B. aus dem Ofen, aber auch frisches Brot, Reis oder auch ein Salat für die LowCarb-Variante passen super.

Lass es dir schmecken!

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: