Flammkuchen mit Lachs und Zwiebeln

Heute gibt es die „Deluxe“-Variante des Flammkuchens: Mit Lachs und Zwiebeln. Mega lecker und mal was anderes als das Original mit Speck.

Wenn du auf den fertigen Teig im Kühlregal zurückgreifst ist das ein super schnelles Gericht, was nicht viel braucht und einfach lecker schmeckt! Alternativ kannst du den Teig aber auch selbst herstellen, das dauert ein kleines bisschen länger, aber ist auch nicht schwer 🙂 Das typische Biergarten-Gericht kommt auf diese Weise auch ganz schnell in deine Küche und schmeckt allen lecker!

Tatsächlich braucht man (mal wieder) gar nicht so viele Zutaten, um einen gelungenen Flammkuchen herzustellen. Und insgesamt handelt es sich auch eher um „günstige Zutaten“ – ohne mein Topping 🙂

Zum Rezept

Zutaten für 2 Personen

  • 2 Flammkuchen-Teige aus dem Kühlregal

Alternativ kannst du deinen Flammkuchenteig natürlich auch selbst herstellen. Dazu benötigst du:

  • 250g Dinkelmehl Type 630 (es klappt genauso mit Weizenmehl)
  • 125ml lauwarmes Wasser
  • 2 El Olivenöl
  • 1 Tl Salz

Topping

  • 200g Schmand
  • 2 mittelgroße rote Zwiebeln
  • 80g Räucherlachs in Scheiben

Anleitung

Wenn du deinen Flammkuchenteig selbst herstellen möchtest, solltest du damit beginnen. Wenn du fertigen Teig aus dem Kühlregal verwendest, kannst du diesen ausbreiten. Dann den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Jetzt kann das Topping vorbereitet werden. In diesem Fall heißt das, die Zwiebeln in feine Ringe zu schneiden:

Als nächstes wird der Schmand gleichmäßig auf beide Flammkuchen verteilt, d.h. je Flammkuchen ein halber Becher (das entspricht 100g). Den Schmand verteilst du am leichtesten mit der Rückseite eines Suppenlöffels.

Wenn der Schmand komplett verteilt ist, kann der Flammkuchen mit Salz und Pfeffer gewürzt werden. Außerdem werden nun auch die Zwiebeln verteilt. Zur Info: der Lachs kommt erst zu einem späteren Zeitpunkt auf den Flammkuchen.

Das ganze kommt nun in den Backofen und wird bei 250°C Ober-/Unterhitze für 10-12 Minuten gebacken. Bei mir braucht der erste Flammkuchen immer 12 Minuten und jeder weitere 10 Minuten. Da weicht allerdings jeder Backofen minimal ab, sodass du am besten nach 10 Minuten mal nach deinem Flammkuchen schaust und ihn dann im Blick behältst.

2 Minuten bevor er fertig gebacken ist, wird der Flammkuchen kurz rausgeholt und der Lachs wird verteilt. Dazu zupfe ich die Lachsscheiben mit den Händen auseinander und lege sie kreuz und quer auf den Flammkuchen. Dann kommt der Flammkuchen nochmal für die restlichen 2 Minuten in den Ofen zurück.

Der Flammkuchen ist nun fertig und kann verputzt werden! Guten Appetit 🙂

Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Hat es geklappt? Ich freue mich immer über deine Rückmeldung, positive & negative Kritik und deine Erfahrungen. Lass uns gerne über die untenstehende Kommentarfunktion austauschen. Ich freue mich!

Deine Anni

Veröffentlicht von anniskosmos

Hi, ich bin Anni und ich liiiiiebe Essen ❤ hoffentlich findest du hier etwas Inspiration für deine Alltagsküche! Ich freue mich über deine Rückmeldung zu Rezepten und wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit mir teilst! Alles Liebe, Anni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: